E15-2er KEK – Blog

Blog-AG

Den Kek bieten Anne Grewe und Meike Treusch von Buttlar an. Ursprünglich geplant hatte Anne und Meike das Veröffentlichen einer Schülerzeitung. Doch eine Schülerzeitung, die viel Papier und Aufwand mit sich bringt und die eh keiner kauft oder richtig durchliest, wollten wir nicht.

Wir haben in diesem Rahmen unseren eigenen Blog erstellt, denn uns als Kursteilnehmer*innen war es wichtig etwas Nachhaltiges zu gestalten. Unser gemeinsames Ziel kristallisierte sich in den ersten Stunden: Wir wollen etwas schaffen, was Schüler*innen nach uns einen Nutzen bringt. Wir wollen etwas gestalten, was auch nach unserer Ausbildung noch ein wichtiges Medium an dieser Schule ist: Frobelblogger.wordpress.com.

Was bringt uns das für die professionelle Arbeit als Erzieher*innen?

Anne und Meike stellten unsere eigenen Interessen in den Vordergrund. Ein Medium zu schaffen, welches Schüler*innen selbst gestalten und veröffentlichen, stellt für beide einen Mehrwert an Erfahrungssammlung dar, als ein klassischer Leistungsnachweis. Auch im beruflichen Alltag ist es für Erzieher*innen wichtig eigene Strukturen und Plattformen zu schaffen, statt sich nur in bestehende Strukturen einzuordnen. Wie wäre es mit einem Blog für Eltern? Wichtige Themen wie Eingewöhnung o. ä. könnten auch digital publiziert und diskutiert werden. Wir sammeln also in diesem Kurs Erfahrungen über digitales Publizieren. Was ist Zensur? Warum werden wir zensiert? Wie arbeitet man effektiv in Kleingruppen an einem gemeinsamen Projekt? In einem Team an einem Strang zu ziehen, sollten Erzieher in Ihrem täglichen in ihrem täglichen Berufsleben leben. Wer kümmert sich um die Gestaltung der Kita Homepage? Was dürfen wir veröffentlichen? Wie handhaben das andere Teams/Kitas? Welche Inhalte sind von Bedeutung und wie werden sie am besten dargestellt oder beworben? – Vanessa

Advertisements